Service Service Engagement Engagement Notdienst Notdienst
topimage-5

Historie

tl_files/bilder/kotz-generationen-1-thumb.jpg1934 gründete Josef Kotz gemeinsam mit seiner Frau Lina die Flaschnerei Kotz in der Kernerstrasse in Stuttgart-Ost.

1938 wurde deren einziges Kind Helmut geboren. Während der Kriegs –und Nachkriegsjahre legte Josef Kotz große Begabung an den Tag durch Tausch- und Kompensationsgeschäfte auf Grund des dauernden Mangels an Mitarbeitern und Baustoffen, trotzdem gute Leistungen für seine Kunden anzubieten. Durch die großen Zerstörungen und den Wiederaufbau in Stuttgart, eröffnete sich ein umfangreiches Auftragspotential.
Zu den ersten größeren Kunden gehörte unter anderem die Stuttgarter Straßenbahnen AG, die zahlreich in Betriebsgebäude und Mitarbeiterwohnungen investierte. Durch den Umzug in die unmittelbare Nachbarschaft der Brauerei Wulle, in die Landhausstr.9, ergab sich auch dieses Unternehmen als wichtiger Auftraggeber. Josef Kotz führte, zwischenzeitlich auch gemeinsam mit seinem Sohn Helmut, der im Alter von 13 Jahren seine Ausbildung begann, handwerklich anspruchvolle Blecharbeiten in den Bereich der Brauerei wie z.B. an den Sudpfannen aus.

1963 übernahm Sohn Helmut gemeinsam mit seiner Frau Heidemarie die Firma, und der Betriebssitz wurde in die Landhausstrasse 26 verlegt. Durch die größeren und besseren räumlichen Möglichkeiten sowie den unermüdlichen Einsatz von Helmut und Heidemarie Kotz entwickelte sich der Kleinbetrieb zu einem mittelständischen Unternehmen mit über 15 Mitarbeitern. Schon seit dieser Zeit bis heute hat die Ausbildung von Jugendlichen im Unternehmen einen hohen Stellenwert. Ein Beweis für diese gute Arbeit sind die zahlreichen Söhne von Betriebsinhabern die bei der Firma Kotz auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet wurde, und nicht zuletzt der Gewinn des Bundeswettbewerbs im Flaschner-Handwerk durch Volker Eisenhard im Jahr 1985. Durch seine Tätigkeit als vereidigter Sachverständiger und Innungsobermeister und das daraus resultierende Wissen, legte Helmut Kotz den Grundstein für eine weitere positive Entwicklung des Familienunternehmens. 

Im Jahr 1984 konnten zum 50-jährigen Firmenjubiläum die Räumlichkeiten der Firma im Gebäude erweitert werden.

1987 trat Sohn Alexander Kotz seine Ausbildung zum Gas- und Wasserinstallateur an, eine weitere Ausbildung zum Zentralheizungs- und Lüftungsbauer bei der Firma Hössle in Stuttgart folgte. In den Jahren 1995 und 1996 legte Alexander Kotz die beiden Meisterprüfungen ab, und leitete ab diesem Zeitpunkt gemeinsam mit Vater und Mutter das Unternehmen.

tl_files/bilder/kotz-gebaeude-1-thumb.jpg

1998 ergab sich die Chance, auf dem ehemaligen Schlachthofgelände in Stuttgart-Ost ein Grundstück zu erwerben, und einen zukunftsgerichteten Firmensitz zu bauen. In einer gemeinsamen Kraftanstrengung von Familie und Mitarbeitern wurde das Projekt verwirklicht, und sichert damit die räumliche Ausgangsbasis für eine weiterhin positive Unternehmensentwicklung.

Im Jahr 2003 trat Helmut Kotz und seine Frau den wohlverdienten Ruhestand an, und übergaben ihre Firma an den Sohn Alexander. Gemeinsam mit Wolfgang Bühler als Gas- und Wasserinstallateur und Betriebswirt des Handwerks führt Alexander Kotz den Betrieb weiterhin in der Rechtsform einer Einzelunternehmung.

2007 durfte unser Unternehmen Gastgeber im Rahmen der zweiten europäischen Handwerkskonferenz sein. Eine große Delegation unter Führung des damaligen EU-Kommissars Günther Verheugen, zahlreiche Hersteller und unzählige Pressevertreter waren Gast in unseren Räumen. Das gesamte Team der Firma Kotz präsentierte unser Unternehmen, seine Geschichte aber vor allem seine Zukunft, und die unserer ganzen Branche.

tl_files/bilder/kotz-jubilaeum-1-thumb.jpg

Im Jubiläumsjahr 2009, 75 Jahre nach der Firmengründung durch Josef Kotz, feierte das Unternehmen gemeinsam mit Kunden, Geschäftspartnern und Weggefährten bei einer Galaveranstaltung den runden Geburtstag.
Ministerpräsident Öettinger, der die Festansprache hielt, würdigte sowohl das ehrenamtliche Engagement von Helmut und Alexander Kotz, sowie auch den unternehmerischen Weitblick und die Bereitschaft zum Risiko. Der Ministerpräsident dankte der Familie Kotz und allen Mitarbeitern und Auszubildenden für deren gemeinsames Werk.
Mit einem kompletten neuen Auftritt, mit neuem Logo, Fahrzeugbeschriftungen und nicht zuletzt dieser Internet-Präsenz, wurde auch in diesem Bereich das Unternehmen für die Zukunft fit gemacht.

Im Jahr 2014 wird das Unternehmen zur Kotz Haustechnik GmbH weiterentwickelt. Alexander Kotz ist geschäftsführender Gesellschafter und Wolfgang Bühler Geschäftsführer.

Ab 2017 führen Alexander Kotz und Wolfgang Bühler gemeinsam mit den beiden Projektleitern Daniel Dick und Rainer Rist das Unternehmen.